XML-Belegimport

Lesen Sie Belege clever in das System ein.

Ich bin an einer Demonstration interessiert

Mit der Lösung können neue Belege aus XML-Dateien importiert werden. Die Lösung ist z. B. für den Import von Belegen aus anderen Informationssystemen (z. B. Online-Shops) geeignet, wenn die andere Seite sich an das festgelegte XML-Format anpassen kann. Beim Import werden alle Arten von Zeilen (Text, Lager) und auch individuelle Bewertungen oder Verknüpfungen mit der Standardpreisbildung des ABRA-Informationssystems unterstützt. Es können sowohl in- als auch ausländische Belege importiert werden.

Beim Belegimport kann festgelegt werden, auf welche Art und Weise das Unternehmen in den ABRA-Listen definiert ist. Wenn das Unternehmen nicht gefunden wurde, wird ein neues Unternehmen angelegt und auf dem Beleg verwendet. Eine XML-Datei kann mehrere Belege für den Import enthalten (d. h. sie kann gleichzeitig mehrere ausgestellte Rechnungen und eingehende Bestellungen enthalten). Vor dem Belegimport kann anhand definierter Regeln kontrolliert werden, ob der zu importierende Beleg im ABRA-Informationssystem bereits vorhanden ist (falls ja, wird er nicht erneut importiert). Wechselkurse werden immer anhand der Einstellungen im Kursblatt des Informationssystems ausgefüllt. Die Daten können durch den Benutzer oder automatisch importiert werden – im zweiten Fall sieht der Benutzer nur, wie neue Belege im Sachbereich hinzugefügt werden.

Aus Benutzersicht (Import durch Benutzer):

Der Benutzer öffnet den Beleg-Sachbereich des ABRA-Informationssystems. Im Belegverzeichnis kann er mit der Schaltfläche zum XML-Import ein Dialogfeld öffnen, in dem er die XML-Eingangsdatei auswählen kann. Nach der Dateiauswahl werden die neuen Belege erstellt.

Unterstützte Belege (können mit der Lösung importiert werden):

  • Ausgestellte Rechnungen
  • Eingehende Rechnungen
  • Eingehende Bestellungen
  • Kasseneinnahmen und ‑ausgaben
  • Interne Belege
  • und weitere alltägliche Belege

Die Lösung kann auch in einer Version eingesetzt werden, in der die Eingangsdateien nicht auf der Festplatte des Computers gespeichert und verarbeitet werden; stattdessen werden die Daten automatisch angenommen, die Belege werden anschließend im Webdienste-Modus erstellt.

Mám zájem o předvedení doplňku XML-Belegimport

Mám zájem o předvedení [post_title] CZ