News

«Strategieentwicklung im digitalen Zeitalter» – Erkenntnisse zur Studie der FHNW

17. 9. 2021
blank

Im Rahmen einer breit angelegten Umfrage hat die FHNW Hochschule für Wirtschaft die Strategieentwicklung im digitalen Zeitalter untersucht. Ziel war es, die Themen und Inhalte zu bestimmen, welche derzeit bei der Strategiearbeit in Unternehmen und Organisationen im Vordergrund stehen. Die Erkenntnisse lassen aufhorchen und sollten nicht unkommentiert bleiben.

 Womit sich Schweizer Unternehmen beschäftigen

Für Ihre Studie konnte die FHNW unter der Leitung von Marc K. Peter, Leiter Kompetenzzentrum Digitale Transformation, auf einen reichen Fundus an Daten zurückgreifen. Bereits 2017 und 2019 wurden Teilaspekte der aktuellen Studie untersucht. Die Handlungsfelder sind mit geringen Abweichungen die gleichen geblieben. Die Schwerpunkte in Zusammenhang mit der Digitalisierung liegen auf der Prozessoptimierung, dem digitalen Marketing und der Kundenorientierung, auf neuen Technologien und moderne Arbeitswelten sowie auf der IT-Sicherheit und auf Cloud-Daten.

 Die Hälfte ist ohne digitale Strategie unterwegs

Die Ausarbeitung einer digitalen Strategie wird bei der Hälfte der befragten Schweizer KMU auf die lange Bank geschoben. Etwas besser schneiden Grossunternehmen ab. Angesichts der gravierenden Veränderungswellen, welche die Digitalisierung in allen Branchen und Märkten verursacht, ist diese abwartende Haltung unverständlich. Ebenso befremdlich ist, dass laut der Umfrage nur die Hälfte der Unternehmen mindestens einmal im Jahr eine Marktanalyse durchführt und ein Viertel sogar nie. Über die Gründe kann man spekulieren, doch zeigt die Praxiserfahrung, dass Zeitmangel, fehlendes Know-how und mangelnde Informationen die häufigsten Gründe für das Vernachlässigen dieser Managementaufgaben sein dürften.

 Jedes dritte KMU spürt die Konkurrenz im Nacken

Der digitale Wandel lässt kein Unternehmen kalt. Rund 50 Prozent der KMU sehen die Notwendigkeit einer Anpassung ihrer Unternehmensstrategie – und zwar in den nächsten zwei bis drei Jahren. Ob man angesichts der rasanten Entwicklung damit nicht zu spät ist, wird sich zeigen. Jedenfalls fühlt sich schon heute jedes dritte KMU von der digitale Strategie der Konkurrenz unter Druck gestellt. Die Bedrohung erkennen und danach zu handeln, sind aber zwei Paar Schuhe. Denn auch hier hat die Hälfte der Firmen noch keinen Plan bzw. eine digitale Strategie. Die Organisatoren der Studie betonen daher zu Recht, dass es höchste Zeit ist, neue Ideen und Strategien zu diskutieren und umzusetzen.

 Die ausführliche Studie der FHNW sowie weiterführende Informationen finden Sie unter https://strategische-transformation.ch/

Weitere Links bei ABRA

Digitalisierung

E-Commerce

ERP ABRA Gen

Studie der FHNW Hoschule

Kontakt – ABRA Software (AG)


Interessieren Sie sich für das System ABRA Gen? Kontaktieren Sie uns!

Zeptejte se DE