Unternehmensgeschichte

ABRA Software, früher AKTIS (bis 2006), entstand 1991 als Zusammenschluss von Petr Vacek und Jaroslav Řasa.

Ihr Ziel war es, Software für Unternehmer zu entwickeln. Das erste Produkt, ABRA Plus, verbreitete sich schnell, anschließend entstand daraus das beliebte ABRA Classic. Im Jahr 1994 kam das Programm ABRA Gold hinzu, drei Jahre später ABRA Gold mini. Im Jahr 2000 kam ABRA G3 auf den Markt, der Vorgänger des heutigen ERP-Systems ABRA Gen.

Genau wie die Software entwickelte sich auch das Unternehmen: 1994 gründete ABRA seine slowakische Niederlassung, 1997 wurde das Unternehmen zur Aktiengesellschaft. Es entstanden auch die Sektionen Buchhaltungsdienstleistungen und Weiterbildung.

Im Jahr 2008 wurde die Aktiengesellschaft United Software a.s. gegründet, die zum Mutterunternehmen von ABRA Software wurde.

United Software entstand als Plattform für die Zusammenarbeit von Software-Unternehmen. Primär zielte sie auf Unternehmen, die in Tschechien und der Slowakei tätig sind. 2009 knüpfte ABRA darüber Kontakte mit dem Unternehmen Flores Eine der letzten Akquisitionen von United Software war die Übernahme von Neotech und die Verselbstständigung von Systematiq (vormals die technische Abteilung von Flores). Im Jahr 2012 übernahm sie auch 100% von ABRA Software s.r.o. – der slowakischen Niederlassung in Bratislava. 2015 kam es zu einer Fusion der Unternehmen United Software a.s., SYSTEMATIQ s.r.o. und ABRA Software a.s., die zur Nachfolgerfirma aller drei Unternehmen wurde.

Heute – 2010

2018 ABRA Gen ist DSGVO-/GDPR-ready.
2018 ABRA Gen bringt eine einzigartige Innovation: die Live-Visualisierung von Daten.
2017 Neuheiten: eine Plattform für das IoT und integrierte Business Intelligence.
2017 Gründung der Tochtergesellschaft in der Schweiz, ABRA Software AG.
2016 ABRA bringt als erster ERP-Entwickler in Tschechien eine neue WebAPI und eine App für Smartwatches auf den Markt.
2016 Zusammenschluss aller Systeme der Reihe ABRA Gx in das neue Produkt ABRA Gen.
2016 Eintritt auf den Schweizer Markt.
2015 Fusion der Unternehmen United Software, ABRA Software und SYSTEMATIQ. Nachfolger ist ABRA Software a.s.
2014 Markteinführung des Cloud-Buchhaltungsprogramms ABRA FlexiBee in Tschechien
2014 Offizielle Vorstellung der Cloud-Software – primaERP TIME TRACKING auf dem tschechischen Markt
2014 Übernahme von FlexiBee Systems s.r.o. durch United Software a.s.
2014 Einführung der neuen ERP-Version ABRA G4 und des Informationssystems für Unternehmen ABRA G3; Vereinheitlichung der Informationssysteme ABRA G2 und ABRA G1 unter der Marke ABRA G3
2013 Neue Zweigstellen in den tschechischen Regionen Ústí nad Labem und Hradec Králové
2013 Markteinführung von ABRA mGATE
2012 Erweiterung der Dienstleistungen auf Steuerberatung
2012 Start des Kundenportals
2011 Markteinführung von ABRA iGATE
2011 Markteinführung von ABRA E-Shop
2011 ERP-System ABRA G4 unterstützt jetzt MS SQL-Datenbanken
2011 Übernahme von SYSTEMATIQ s.r.o. durch United Software a.s.
2010 Übernahme eines Teils von NEOTECH (Písek) und Eingliederung in die Struktur von ABRA Software a.s.

2009 – 2005

2009 Änderung der Organisationsstruktur in eine prozessorientierte Struktur
2009 Anknüpfung der Zusammenarbeit mit FLORES
2008 Gründung von United Software a.s., Akquisition mehrerer kleinerer Entwicklungsprojekte
2007 ABRA Gx wird von mehr als 13.000 Unternehmen verwendet
2006 Markteinführung von ABRA G1
2006 Änderung des Namens in ABRA Software a.s.

2004 – 2000

2004 Entwicklung des ERP-Systems ABRA G4 (ORACLE-Plattform)
2003 Markteinführung von ABRA G2, Gründung der Tochter A PLUS Média s.r.o.
2001 Gründung der Tochtergesellschaft Střechy Praha s.r.o.
2000 Entwicklung einer Auslandsvertretung (Polen), Markteinführung des Informationssystems für Unternehmen ABRA G3

1999 – 1995

1999 Win-Version von ABRA Gold, Lokalisierung des Systems ABRA Gold (ins Polnische)
1998 Beginn der Entwicklung des Informationssystems für Unternehmen ABRA G3
1998 Stürmische Entwicklung von Dienstleistungen, Gründung der Abteilungen Werbung und Weiterbildung
1997 Gründung der Abteilung „Externe Buchhaltung“
Okt. 1997 Markteinführung und Distribution des Systems ABRA Gold Mini
1.1.1997 Umwandlung der GmbH AKTIS s.r.o. in die Aktiengesellschaft AKTIS a.s.
Okt. 1996 Zertifizierung von AKTIS s.r.o. nach ISO 9001
Sommer 1996 Ergänzung des Systems um die Module „Kassenverkauf“ und „Gehälter und HR“
1.7.1996 Verleihung der Marke „Czech made“ für das Produkt ABRA Gold
Winter 1995 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001
1995 Verbesserung von ABRA Gold und Ergänzung weiterer Module (Vermögen, Transport und Produktionsplanung)

1994 – 1991

Dez. 1994 Verkaufsbeginn für das Kernprogramm ABRA Gold
Feb. 1994 Änderung der Preispolitik und der Handelsmarke ABRA Plus in ABRA Classic
Frühling 1993 Beginn der Entwicklung von ABRA Gold
1992 Die Anzahl der ABRA Plus-Kunden steigt sprunghaft; Umzug in neue Geschäftsräume
Frühling 1992 Umwandlung der Vereinigung in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung: AKTIS s.r.o.
30.5.1991 Jaroslav Řasa und Petr Vacek gründen die Vereinigung AKTIS mit dem Ziel, ein Programm für Unternehmer mit dem Namen „ABRA“ zu entwickeln; die ersten Produkte tragen den Namen „ABRA Plus“