Was bringt die Einführung eines ERPs mit sich?

Sind Sie neugierig, was die Einführung eines ERP-Informationssystems mit sich bringt? Jaroslav Řasa und Martin Jirmann sprechen in diesem Teil des ABRA Cafés über die Vorbereitung des Projekts, die Ressourcenplanung, die Installation der Software und deren Integrierung.

blank

Nach der Anschaffung eines ERP-Informationssystems erwarten das Unternehmen große Veränderungen. Zuerst einmal ist es notwendig, dass sich der Systemanbieter und der Kunde kennenlernen. Der Anbieter muss wissen, wie das Unternehmen funktioniert, wie es eingerichtet ist und wie die einzelnen Unternehmensteile funktionieren. Nach der Projektvorbereitung und der Ressourcenplanung wird das Projekt in Gang gesetzt. Im Unternehmen wird das grundlegende Software-Paket installiert, anschließend wird das ERP an den Betrieb des Unternehmens angepasst, und das System wird in dessen Umgebung integriert. Die Anwender müssen im Umgang mit dem System geschult werden, damit sie sich daran gewöhnen und es lieben lernen. Dann kommt die Phase, in der die vorhandenen Unternehmensdaten ins System übernommen werden müssen. Anschließend folgt der „D-Day“, an dem das ERP-System gestartet wird. ABRA Software berät die Kunden dabei, wie sie es verwenden sollten. Durch die Einführung des Systems im Unternehmen endet die Interaktion zwischen Anbieter und Kunde jedoch nicht – im Gegenteil, sie beginnt gerade erst.

Zusammenhängende Links: