Wie erkenne ich, ob die Investition in ein ERP notwendig ist?

Sie möchten wissen, wie man den Augenblick erkennt, wenn eine Investition in ein ERP notwendig oder sogar unabdingbar ist? Diese Frage beantworten Jaroslav Řasa, Gründer von ABRA Software, und Martin Jirmann, der CEO von ABRA Software.

blank

In dieser Folge von „ABRA Café“ sinnieren Martin Jirmann und Jaroslav Řasa darüber, wie die Investitionen in ein ERP-Informationssystem bewertet werden können. Das Unternehmen sollte zuerst einmal darüber nachdenken, was es verbessern möchte, bevor es ein System erwirbt. Ein typischer Grund für den Kauf eines ERP-Systems ist Chaos in den Aufzeichnungen und eine unübersichtliche Belegerfassung. Das zeigt sich zum Beispiel darin, dass das Unternehmen Lieferungen nicht erfüllt oder nicht weiß, wer ihm etwas schuldet. Vor der Anschaffung einer ERP-Software sollte das Unternehmen die Akzeptanzkriterien für die Implementierung festlegen.
Das Ergebnis der Implementierung des ERP-Systems können zum Beispiel die Senkung des im Lager gebundenen Kapitals, hochwertigere Lieferungen oder eine Umsatzsteigerung sein. Wenn das ERP einen Online-Shop umfassen wird, eröffnet sich ein weiterer Verkaufskanal. Wenn dieses System in die automatische Preisüberwachung der Konkurrenz eingebunden wird, können geeignete Verkaufspreise festgelegt werden. Das ERP-Informationssystem hilft auch, die Lohnkosten zu senken, weil es Aufgaben automatisiert. Nach der Anschaffung wird alles schneller verarbeitet, was in der Firma passiert – einschließlich der Abrechnung. Mit dem ERP kann viel menschliche Arbeitsleistung gespart werden, indem die Fertigungskapazitäten besser gesteuert werden. Das ERP-System erspart Ihnen bestimmten Tätigkeiten, daher können Sie sich besser auf die Ergebnisanalyse konzentrieren.

TIPP: Lernen Sie das ERP ABRA Gen kennen.