News

Was ist Controlling und wie geht das?

8. 6. 2020
Controlling - effektives Finanzmanagement des Unternehmens

Das Controlling in moderner Form nutzt eine Vielzahl von Optionen für die Aggregation und Visualisierung von Daten, die dann ihren eigentlichen Zweck erfüllen – ein effektives Management. Wie mache ich Informationen aus Daten und wie kann ich das Beste daraus machen?

Was genau ist Controlling

Der oft verwendete Begriff wird oft missverstanden. Controlling bedeutet nicht Papierkram, Tabellen, viele Zahlen, Berichte und eine komplexe Suche nach Kontext. Obwohl er die meisten dieser Themen streift besteht sein Hauptziel darin, Informationen schnell zu erhalten und vor allem die richtigen Entscheidungsgrundlagen aufzubereiten.

So beenden Sie die Berichterstellung und treffen Entscheidungen

Im Gegensatz zur Berichterstellung, bei der die Übermittlung des Berichts nur erfasst, gespeichert, sortiert und normalerweise beendet wird, ist das Controlling ein wichtiger Schritt nach vorne. Es verwendet Daten, um neue Kontexte und Informationen zu erhalten, und synthetisiert Wissen aus den Informationen, auf denen operative und strategische Entscheidungen basieren können.

Wenn ein Unternehmen von Anfang an korrekt mit Daten arbeitet, kann die Berichtsphase dank Automatisierung und Nutzung von aufbereiteten Online-Daten, den Entscheidungsweg erheblich verkürzen und beschleunigen. Dies kann für das Unternehmen häufig von entscheidender Bedeutung sein.

Daten oder Informationen

Die im Informationssystem oder in anderen Quellen vorlagen Daten sind einfache Daten. Sobald wir ihnen einen Sinn geben, werden sie zu Informationen. Sobald Informationen in den richtigen Kontext gestellt werden, ist dies das Wissen, auf das sich eine strategische Entscheidung stützen kann.

Mit welchen Daten soll gearbeitet werden und wie kann man sie erhalten?

Je besser die Daten, desto besser die Informationen. Mit anderen Worten, bevor zuverlässige Verbindungen aus den Daten hergestellt werden können, muss korrekt festgelegt werden, welche Daten im System erfasst werden sollen, mit welchen Daten während der Visualisierung in ABRA BI gearbeitet werden soll und wie sichergestellt werden kann, dass jeder Benutzer alles sieht, was er für seine Arbeit benötigt. Der Schwerpunkt liegt darauf, dass die Daten rechtzeitig und in der richtigen Form vorliegen – damit Sie schnelle Entscheidungen treffen können.

ABRA BI als Controlling-Instrument

ABRA BI (Business Intelligence) ist eine Webanwendung, die nativ mit dem ABRA Gen-System verbunden ist. Dies bedeutet, dass sie mit Live- und mit Daten in Echtzeit arbeitet. Daten können nach Bedarf kombiniert, aggregiert, sortiert und insbesondere übersichtlich angezeigt werden. Es stehen verschiedene operative Auswertungen wie:

  • Break Even und ABC – Analysen
  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Allgemeine Kosten und Leistungsrechnung
  • Budgetierung und Soll Ist Vergleich
  • Grundlagen zur Investitionsrechnung
  • Produktportfolioanalyse

etc. zur Verfügung. Die Anzeige kann angepasst werden, um die Informationen so klar wie möglich zu gestalten. Somit wird es einem Manager auf einen Blick klar, welche Schritte unternommen werden müssen.

Genau das, was Sie sehen müssen

Nicht nur jedes Unternehmen, sondern auch jeder einzelne Benutzer muss die richtigen Informationen und den richtigen Kontext sehen und sich schnell daran orientieren. Eine Person muss häufig unterschiedliche Informationskombinationen oder unterschiedliche Kontexte für Subprozesse verwenden. Wie richtet der Benutzer ABRA BI so ein, dass er immer genau sieht, woran er interessiert ist und mit was er arbeiten muss?

“Als ich zum Unternehmen kam, war ich mit ABRA BI zufrieden, da sonst eine so große Datenmenge für eine Person, die erst seit einigen Wochen im Unternehmen ist, sehr verwirrend wäre. Auf diese Weise hatte ich alle notwendigen Zahlen für die Verwaltung, aggregierte Daten und die Möglichkeit des Exports zur Verfügung.

Wir aggregieren und konsolidieren vierteljährlich Daten von vier Unternehmen und sogar von allen sechs mindestens einmal im Jahr.”

Pavel Haken, Finanzdirektor und Controller bei Profimed, einem Unternehmen, das hauptsächlich mit Artikel im Bereich der Zahnpflege international handelt.

Aggregierte versus detaillierte Daten

ABRA BI zeigt Informationen nach vordefinierten Kriterien an, damit sich der Benutzer so schnell wie möglich orientieren kann. Infolgedessen sieht der Benutzer auf jeder Verwaltungsebene in aggregierter Form genau die Informationen, die er benötigt.

Die zusammenfassende Ansicht soll einen schnellen Überblick bieten und Sie auf Anomalien aufmerksam machen, die mehr Aufmerksamkeit erfordern. Durch Klicken auf die Teilinformationen wird der Benutzer schnell von der Zusammenfassung zu den Details des Berichts geführt und sieht beispielsweise bestimmte überfällige Forderungen, eine Zusammenfassung und eine Liste einzelner Rechnungen, einschließlich einer Vorschau der Rechnung und detaillierter Informationen dazu.

Aggregation bedeutet auch, dass der Benutzer gleichzeitig Daten aus verschiedenen Blickwinkeln sehen kann. All dies nach individuellen Benutzereinstellungen, von denen es mehrere geben kann. Darüber hinaus können wichtige Ansichten anderen Benutzern im Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.


Interessieren Sie sich für das System ABRA Gen? Kontaktieren Sie uns!

Zeptejte se DE